CineCheck, SerienCheck, [Kino-News], [Serien-News]

„Once Upon a Time in Hollywood“: Quentin Tarantino dreht „Bounty Law“-Serie

Kult-Regisseur Quentin Tarantino kündigte in seiner Karriere schon so manchen Streifen an. Zuletzt sorgten aber eher seine Äußerungen, nach dem zehnten Filmprojekt beende er seine Karriere, für Aufsehen. Nun scheint er dieses Vorhaben durch einen Kniff entschärfen zu wollen: Tarantino kündigte nämlich eine Serien-Umsetzung von „Bounty Law“ an, jener TV-Show, die Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in „Once Upon a Time in Hollywood“ zum Star machte. Weiterlesen „„Once Upon a Time in Hollywood“: Quentin Tarantino dreht „Bounty Law“-Serie“

PlayCheck, TechCheck, [Produkttest]

Ipega 9083S Bluetooth-Gamepad im Test: Erst fummeln, dann daddeln

Smartphones und Tablets haben im Vergleich zu konventionellen Spiele-Handhelds den Nachteil, keine physischen Tasten zu besitzen. Gaming über den Touchscreen ist zwar möglich, aber relativ unkomfortabel und die Finger verdecken Teil des Bildschirms. Fingerabdrücke sind da an der Tagesordnung. Alternativ kann man zu einem OTG-Kabel greifen und so einen klassischen Controller verwenden oder mittels Bluetooth z. B. das XBox-Gamepad verbinden. Wer ein etwas homogeneres Spielgefühl möchte, kann  Tablet und co. aber auch in einen Handheld verwandeln. Dafür gibt es diverse Controller auf dem Markt und genau so einen schauen wir uns im Test an. Weiterlesen „Ipega 9083S Bluetooth-Gamepad im Test: Erst fummeln, dann daddeln“

TechCheck, [Produkttest]

MechanicalEagle Z-88 im Test: Mechanische RGB-Gaming-Tastatur zum fairen Preis

Mechanische Tastaturen sind eine feine Sache. Der satte Sound klickender Tasten garantiert bei jedem Tastenanschlag ein befriedigendes Feedback. Da kommt fast Schreibmaschinen-Feeling auf und das Tippen macht doppelt so viel Spaß. Reichert man diese Technik mit modernem Gaming-Chic und RGB-Beleuchtung an, verspricht das eine gute Alround-Tastatur. Genau diese wird mit der Z-88 geliefert.
Weiterlesen „MechanicalEagle Z-88 im Test: Mechanische RGB-Gaming-Tastatur zum fairen Preis“

PlayCheck, TechCheck, [Produkttest], [Spieletest]

Anbernic RG350 Handheld im Test: Retro-Gaming für die Hosentasche

Es gibt unzählige China-Handhelds auf dem Markt, die das Spielen von Retro-Games diverser Systeme ermöglichen. Die meisten von ihnen sind günstig und entsprechend mäßig verarbeitet oder softwareseitig stark eingeschränkt. Mit dem Retro Game 350 werden beide Probleme ausgemerzt und das zu einem Preis, der gerechtfertigt ist. Weiterlesen „Anbernic RG350 Handheld im Test: Retro-Gaming für die Hosentasche“

CineCheck, [Artikel], [Kino-News]

„Ghostbusters: Afterlife“: Neuer Trailer, frische Bilder und alles, was ihr wissen müsst

Das Warten hat ein Ende: Nun ist der Trailer zum dritten „Ghostbusters“-Auftritt von Bill Murray und co. endlich erschienen. Die Filmvorschau verrät nicht nur neue Details zur Story, sondern bietet auch allerlei Anspielungen. Solltet ihr etwas übersehen haben, findet ihr hier alles, was uns der Trailer verrät und außerdem eine kleine Retrospektive zum Film selbst. Weiterlesen „„Ghostbusters: Afterlife“: Neuer Trailer, frische Bilder und alles, was ihr wissen müsst“

CineCheck, [Kino-News]

"Ghostbusters: Afterlife" – Erste Bilder aus der Geisterjäger-Fortsetzung aufgetaucht

Sony hat erste Bilder aus „Ghostbusters: Afterlife“ veröffentlicht. Auf diesen Fotos kann man nicht nur Ecto-1 bewundern, sondern auch die Schauspieler in Aktion erleben. Obendrein steht der Trailer-Release unmittelbar bevor. Alle Infos dazu findet ihr im Artikel. Weiterlesen „"Ghostbusters: Afterlife" – Erste Bilder aus der Geisterjäger-Fortsetzung aufgetaucht“

CineCheck, [Artikel], [Filmkritik]

„The Irishman“-Kritik: Ein Blick nach vorn und zwei zurück

Wer Gangster-Streifen liebt, der schätzt vor allem Regie-Ikone Martin Scorsese. Filme wie „GoodFellas“ und „Casino“ gelten seit Jahrzehnten als Meisterwerke des Mafiafilms. Das ist ebenso Darstellern wie Robert De Niro und Joe Pesci zu verdanken, die immer wieder in ihren Mobster-Rollen brillierten. Vereint man dieses Dreiergespann nun erneut, wird es spannend. Holt man dann noch Al Pacino ins Boot, hat man die Garantie, etwas zu erschaffen, das Geschichte schreiben könnte. Das ganz große Kino für die heimische Couch – Netflix macht’s möglich. Weiterlesen „„The Irishman“-Kritik: Ein Blick nach vorn und zwei zurück“

CineCheck, [Artikel], [Filmkritik]

„Joker“-Kritik: Gottes einsamster Mann

Verfilmungen aus dem Hause DC hatten es in den letzten Jahren schwer. Zwar konnten oft moderate Erfolge verbucht werden, dem großen Kontrahenten Marvel wurde man jedoch nie wirklich gefährlich. Ein Ass im Ärmel musste her. Für schlanke 55 Millionen Dollar produzierte man ein Projekt, das kaum riskanter hätte sein können: die Origin-Story von Batmans Nemesis. Eine verbotene Geschichte und eine Figur, die nicht erklärt werden kann oder darf – je nach Auslegung verschiedener Fanlager. Mit „Joker“ hat man es trotzdem gewagt und einen Film erschaffen, der nicht nur Genre-Konventionen sprengt, sondern zum erfolgreichsten R-Rated-Film aller Zeiten avancierte. Weiterlesen „„Joker“-Kritik: Gottes einsamster Mann“

CineCheck, [Artikel], [Filmkritik]

„Rambo: Last Blood“-Kritik: Ein Marlboro-Mann sieht rot

Elf Jahre ist es nun her, dass John Rambo zum letzten Mal auf der Kinoleinwand wütete. Damals servierte Sylvester Stallone eine ultrabrutale Schlachtplatte, die vor allem durch Tempo und Nostalgie überzeugte. In „Rambo: Last Blood“ will Sly die Geschichte des traurigen Vietnam-Heimkehrers, der zur absoluten Killermaschine mutierte, auf stilvolle Weise zu Ende bringen. Die Trailer erinnerten mit ihrer staubig-trostlosen Atmosphäre an einen Abgesang. Ob Hauptfigur und Zuschauer hier ihren Frieden finden werden? Weiterlesen „„Rambo: Last Blood“-Kritik: Ein Marlboro-Mann sieht rot“

CineCheck, [Artikel], [Filmkritik]

„Once Upon a Time in Hollywood“-Kritik: Tarantino heilt die Filmindustrie

Zwei traumatische Momente erschütterten die Traumwelt Hollywoods maßgeblich: zum einen der grausame Mord an der hochschwangeren Schauspielerin Sharon Tate, welcher 1969 brutal die Love & Peace-Ära beendete, zum anderen die #MeToo-Debatte, in der vor allem Tarantinos ehemaliger Produzent Harvey Weinstein angeklagt wird, seine Starlets jahrelang sexuell belästigt und missbraucht zu haben. Weiterlesen „„Once Upon a Time in Hollywood“-Kritik: Tarantino heilt die Filmindustrie“

SerienCheck, [Artikel], [Serien-Review]

„The Boys“: Seriencheck zur Superhelden-Demontage

Wenn man „Watchmen“ mit dreckigem Humor anreichert, dann kommt wohl sowas wie „The Boys“ raus. In der neuen Amazon-Serie legen sich Karl Urban und seine Jungs mit einer Gruppe unehrenhafter Superhelden an. Dabei regnet es viel Blut und deftige Witze. Weiterlesen „„The Boys“: Seriencheck zur Superhelden-Demontage“

PlayCheck, [Artikel], [Spieletest]

In Erinnerung an Rutger Hauer: Spieletipp „Observer“

Mit Rutger Hauer ist vor wenigen Tagen eine Legende des Cyberpunk-Kinos gestorben. In Filmen wie „Blade Runner“ oder auch „Split Second“ war er im Mittelpunkt von futuristisch-düsteren Großstädten zu sehen. Was vielleicht nicht jeder weiß: 2017 erschien das Videospiel „Observer“ für PC und Konsolen. In diesem verschlägt es Hauer einmal mehr in neondurchflutete Häuserschluchten und der Spieler ist mittendrin. Weiterlesen „In Erinnerung an Rutger Hauer: Spieletipp „Observer““

CineCheck, [Artikel], [Kino-News]

„RoboCop Returns“: Peter Weller arbeitet nicht umsonst

Ruhig ist es geworden um Neill Blomkamps „RoboCop“-Fortsetzung.  Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte, Peter Weller hätte kein Interesse daran, seine ikonische Rolle des Cyborg-Bullen noch einmal zu übernehmen. Nun gibt es aber allerhand neue Infos, die für Klarheit sorgen. Weiterlesen „„RoboCop Returns“: Peter Weller arbeitet nicht umsonst“

CineCheck, [Kino-News]

„Joker“-Film: Regisseur verrät, dass der Film Comicfans wütend machen wird

In den Comics gab es bisher viele Interpretationen und Erklärungen über Batmans Erzfeind, doch eine definitive, offizielle Geschichte der Figur hat es so nicht gegeben. Besonders beliebt jedoch ist die Geschichte aus dem Graphic Novel „The Killing Joke“, welches vom „Watchmen“-Autor Alan Moore geschrieben wurde. Nun verrät der Regisseur von „Joker“, dass sich seine filmische Aufarbeitung der Figur so weit von den Comics entfernen wird, wie nur möglich. Weiterlesen „„Joker“-Film: Regisseur verrät, dass der Film Comicfans wütend machen wird“

SerienCheck, [Artikel], [Serien-Review]

„Too Old To Die Young“: Kritik zur Amazon-Prime-Serie von Nicolas Winding Refn

Spätestens seit Ryan Gosling 2011 im Neon-Crime-Cocktail „Drive“ als Stuntman und Fluchtwagenfahrer Coolness neu definierte, ist Regisseur Nicolas Winding Refn in aller Munde. Mit Filmen wie der „Pusher“-Trilogie oder dem polarisierenden „Only God Forgives“ hat sich der Däne bereits mehrfach in düstere Unterwelten gewagt. Nun hat er das Medium gewechselt und liefert mit „Too Old To Die Young“ Serienkost, die in vertrauter Tradition steht. Weiterlesen „„Too Old To Die Young“: Kritik zur Amazon-Prime-Serie von Nicolas Winding Refn“