TheA500 Mini
PlayCheck, TechCheck

TheA500 Spiel startet nicht: So bringt ihr Spiele von USB auf dem Amiga 500 Mini zum Laufen

Die Entwickler von Retro Games haben mit dem TheA500 Mini ihren neuesten Spieleklassiker im Kleinformat auf den Markt gebracht. Nachdem das Unternehmen mit dem C64 Mini, C64 Maxi und VIC 20 bereits Erfolge verbuchen konnte, ist nun also das 16-Bit-Powerhouse von Commodore an der Reihe. Wie bei den vorherigen Mini-Heimreichnern können auch auf dem A500 Mini eigene Spiele von USB gespielt werden. Dies ist allerdings mit ein paar Hürden verbunden. Was tun, wenn Spiele vom A500 Mini nicht starten wollen? Und welche Probleme können noch auftreten? Dieser Ratgeber klärt auf.

Die Basics

Bevor man überhaupt auf die Idee kommt, eigene Roms bzw. Images auf dem A500 Mini zu spielen, sollten ein paar Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Der USB-Stick, den man verwendet, sollte auf jeden Fall im Format FAT32 oder FATEX formatiert sein. Sonst kann der Amiga 500 Mini nicht auf den Datenträger zugreifen. Wer Spiele im Format ADF oder ZIP vorliegen hat, schaut im Moment leider in die Röhre. Aktuell können nur Diskimages im Format .lha abgespielt werden. Als Installationsprogramm verwendet der TheA500 Mini die Software WHDLoad.

TheA500 Mini auf Amazon *klick*

Your USB stick does not have the THEA500 WHDLoad Package installed

Sollte man während des Startvorgangs eines Spiels mit diesem unschönen Bildschirm begrüßt werden, ist das WHDLoad-Package noch nicht auf dem USB-Stick installiert. Dieses ist jedoch zwingend notwendig und kann unter folgendem Link heruntergeladen werden.

https://retrogames.biz/support/thea500-mini/

Nach dem Download sollte das Paket so entpackt werden, dass der „THEA500“-Ordner direkt im Root-Verzeichnes des USB-Sticks angesiedelt ist. Der Ordner darf also nicht in einen anderen Ordner gepackt oder umbenannt werden. Hat man alles erledigt, müsste der Zugriff auf den USB-Stick auf dem A500 Mini problemlos funktionieren. Die Fehlermeldung ist nun verschwunden.

Auf der oben verlinkten Seite kann man auch gleich das Gratisspiel „Citadel“ von 1995 abstauben, welches zum Download als „Bonus USB Games Pack“ zur Verfügung steht. Offensichtlich werden diesem Pack nach und nach weitere Spieletitel hinzugefügt. Nach aktueller Firmware braucht man im Moment übrigens nicht zu suchen, es liegt aktuell kein Download für die Aktualisierung vor. Die installierte Firmware ist auf dem Stand von Ende 2021, dürfte aber sicher bald erneuert werden.

THEA500 WHDLoad Package Error
Nervige Fehlermeldung, aber schnell gelöst: Das WHDLoad-Package muss vorab heruntergeladen werden

+++ Auf Seite 2: Setpatch not found, Spiele laufen zu schnell, Probleme mit der Bildschirmtastatur & Zusammenfassung +++

Werbung

3 Gedanken zu „TheA500 Spiel startet nicht: So bringt ihr Spiele von USB auf dem Amiga 500 Mini zum Laufen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..