PlayCheck, [Spiele-News]

PlayStation 5: Design enthüllt und alle Highlights von Sonys Mega-Präsentation

Bereits am 4. Juni wollte Sony die Bombe platzen lassen und mit einem PlayStation-5-Event die Spielerwelt auf den Kopf stellen. Die George-Floyd-Proteste sorgten allerdings für eine ungeplante Verschiebung. Nun, am 11. Juni um 22 Uhr deutscher Zeit, war es soweit: Sony veröffentlichte doch noch die rund einstündige Präsentation – und die hatte es in sich! Nicht nur das Design wurde endlich enthüllt, auch viele Spielehits wurden vorgestellt.

So sieht sie aus

Seit einiger Zeit mussten sich PlayStation-Spieler mit allerlei Fake-Bildern und angeblichen Konzeptdesigns der Konsole herumschlagen, die im Internet tausendfach geteilt worden sind. Nun wurde endlich das offizielle Design präsentiert. Ohne weitere Umschweife kommen wir nun zu dem, was alle Spieler am meisten interessieren dürfte, nämlich Sonys PlayStation 5 selbst.

Und das ist sie:

Das ist bemerkenswert

Zuerst sticht das sehr futuristische und kurvige Design ins Auge. Schlank, verspielt, aber auch stylish. Die PlayStation 5 ist mit diesem Look auch die erste Sony-Konsole, die standardmäßig mit einer schwarz-weißen Optik daherkommt. Weiterhin interessant: Neben dem Standardmodell soll auch die sogenannte PlayStation 5: Digital Edition erscheinen, also ein Modell, das ausschließlich auf digitalen Spielevertrieb setzt. Ein UHD-Laufwerk ist also bei dieser Variante nicht verbaut. Alle Spiele werden direkt auf die Festplatte heruntergeladen. Dies dürfte den Preis senken und damit für Sparfüchse interessant sein. Ohnehin ist der Umweg über Blu-ray-Discs in Zeiten, in denen Day-One-Patches immer gigantischer werden, für manche Nutzer wenig attraktiv.

Verbaut sein soll standardmäßig ein 4K UHD-Laufwerk. Für Heimkinofans also ein wichtiges Feature. In der Präsentation kam auch nochmals die superschnelle Ultra-High Speed SSD zur Sprache, jene Festplatte, welche Ladezeiten und Textur-Streaming massiv verkürzen bzw. verbessern soll. Ebenso wurden weiterhin  Raytracing-Effekte hervorgehoben. Der DualSense-Controller hingegen ermöglicht haptisches Feedback, adaptive Trigger und einen Bewegungssensor. Außerdem sind ein Mikrofon und sogar ein Lautsprecher in das Pad eingebaut. Natürlich lassen sich auch weiterhin Headsets am Controller selbst anschließen. Ein USB-Typ-C-Port rundet die Palette an Features ab. Des Weiteren teaserte Sony erneut das neuartige 3D Audio-Feature an, welches eine neue Qualität von Raumklang ermöglichen soll. Details dazu gab es aber keine.

Einige Entwickler kamen in der Präsentation zu Wort und lobten die PlayStation 5 in höchsten Tönen. Viele Pferdestärken soll die Konsole unter der Haube haben, dazu sei die Entwicklung auf PS5 sehr einfach zu bewerkstelligen. Dies alles soll besseres Storytelling, verfeinertes Gameplay und ein insgesamt spannenderes Spielerlebnis ermöglichen. Natürlich haben sich hier alle Beteiligten von der besten Seite präsentiert. Was letztendlich dran ist, wird die Zukunft zeigen.

Auf diese Spiele könnt ihr euch freuen

Mehr als 25 Games wurden in dem etwas über eine Stunde andauernden Stream vorgestellt. Der Fokus lag also ganz auf den Spielen selbst. Dabei sei zu erwähnen, dass viele Trailer vorgerendert waren, es also nicht durchgehend echtes Gameplay zu sehen gab. Auch wurde nicht immer klar, welche Titel für PS4 oder PS5 erscheinen werden.

Besonders für jüngere Zocker war viel Content dabei, denn einige Titel waren quietschbunt oder grafisch kindgerecht gehalten. Auch scheinen einige Indie-Perlen auf die Zockerschaft zuzukommen – eine Handvoll Trailer brachten den entsprechend geerdeten Charme mit sich. Wir können nicht auf jeden Titel eingehen, darum kommen wir jetzt zu den absoluten Highlights. Unterhalb des Artikels findet ihr noch eine große Galerie.

Die Präsentation begann mit einem Rockstar-Titel. Nein, „Grand Theft Auto VI“ war es leider nicht, stattdessen müssen sich PS5-Spieler vorerst mit einer Neuauflage von „GTA V“ vergnügen. Die „Expanded and Enhanced“-Version soll also neue Spielinhalte und verbesserte Grafik auf der PS5 ermöglichen. Für PS4-Vorbesitzer des Spiels soll es darüber hinaus exklusive Inhalte und reichlich GTA-Online-Cash als Bonus geben. Eine fiese Idee, den Stream mit der Einblendung „Rockstar Games“ zu starten und dann nur althergebrachtes zu servieren. Das könnte so manchen Zuschauer verärgert haben.

Fans von Spider-Man dürfen künftig in der Rolle von Miles Morales im Spinnenkostüm durch die Großstadt schwingen. Der Titel mit dem sinnigen Namen „Spider-Man: Miles Morales“ soll schon Weihnachten 2020 auf den Markt kommen. Morales dürfte vielen Fans vor allem durch den CGI-Film „Spider-Man: Into the Spider-Verse“ (2018) in Erinnerung geblieben sein.

„Spider-Man: Miles Morales“: Nur eines der Highlights aus Sonys Präsentation

Freunde von gepflegten Rasereien dürfen sich hingegen auf ein neues „Gran Turismo“ freuen – „Gran Turismo 7“, um genau zu sein. Neben einem vorgerenderten Trailer gab es danach auch etwas Gameplay-Material zu bestaunen. Die Entwickler priesen vor allem den Karriere-Modus an.

Wer sein Glück in Jump-’n‘-Run-Games findet, dürfte mit „Ratchet & Clank: Rift Apart“ bestens bedient sein. Die knallbunte Grafik in Verbindung mit Zeitreisen und fremden Dimensionen versprechen Abenteuer und ordentlich Witz. Besonderen Wert haben die Entwickler auf Raytracing-Reflektionen gesetzt, welche Spiegelungen besonders realistisch erscheinen lassen sollen. Auch ein neues „Little Big Planet“ wurde angekündigt. „Sackboy: A Big Adventure“ wird der Titel heißen und allen Liebhabern der knuffigen Stoffpuppen Freude bereiten. Eine Traditionsmarke von Sumo Digital.

Wer auf Denk- und Puzzlespiele steht, darf mit einem neuen „Oddworld“-Titel Vorlieb nehmen. „Oddworld: Soulstorm“ wurde in seinem Trailer ausgiebig gezeigt. Wir erinnern uns: Seit 1997 sind die Abenteuer um den Außerirdischen Abe fester Bestandteil von Sonys Spielekatalog. Das wird sich auch mit der PlayStation 5 nicht ändern.

Nun wird es ernst und brutal: Profikiller 47 geht in „Hitman III“ wieder seinem blutigen Handwerk nach. Zunächst wurde dem Zuschauer ein Render-Trailer vorgesetzt, danach bekam man superkurzes Gameplay-Material zu sehen. Im futuristisch-angehauchten Dubai sehen wir Agent 47 dabei zu, wie er sein Ziel auskundschaftet. 2021 soll der geneigte Spieler wieder zur Klaviersaite greifen dürfen.

Stilsicher und tödlich: Agent 47 geht bald wieder an die Arbeit

„The Village“ präsentiert uns dann düstere und atmosphärische Gruselmär, die alsbald zum wahren Horror verkommt. Der Spieler durchquert dabei verschneite und unwirtliche, dunkle Wälder. Dann die große Überraschung: Das Game entpuppt sich schnell als „Resident Evill VIII“, wenn der Schriftzug „The Village“ die römischen Ziffern VIII im Titel hervorheben. Für Freunde von Capcoms Horror-Action dürfte hier also eine Überraschung geglückt sein. Schon 2021 können Spieler wieder in Angst und Schrecken verfallen oder den Monstern das Fürchten lehren. Negativ fiel im Trailer allerdings die inkonsequente Framerate auf. Bis zum Release nächstes Jahr müssten diese Probleme jedoch sicher ausgemerzt sein.

Das letzte Highlight stellt dann das Sequel zu „Horizon: Zero Dawn“ dar. Die Fortsetzung hört auf den Namen „Horizon II: Forbidden West“ und sieht noch größer, noch spektakulärer aus. Besonders die gigantischen Unterwasser-Welten lassen die Kinnlade runterklappen. Mit diesem Titel endete die Präsentation auf einem Triple-A-Höhepunkt.

Fazit

Die Präsentation ist größtenteils gelungen. Zwar wurden noch nicht viele Highlights gezeigt, dafür haben aber auch unzählige kleinere Titel und Indie-Games ihre Bühne bekommen. Die schweren Geschütze hat Sony vorsichtig aufgefahren, trotzdem haben sie es mit der Design-Enthüllung spielend geschafft, für Wochen in aller Munde zu sein. Die Zukunft der neuen Konsole sieht also durchaus rosig aus. In diesem Sinne – „Welcome to PlayStation 5“

Die Konsole soll pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen.


Autor: Sebastian Narkus
Bildmaterial: Sony / PlayStation (YouTube)

Games & Zubehör für Sony PS4 *klick*

Galerie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.