PlayCheck, [Spiele-News]

„Mafia: Trilogy“: Remaster-Trailer zur Gangsterspiel-Reihe aufgetaucht

Die „Mafia“-Trilogie von Illusion Softworks und 2K Czech erfreut sich unter Action- und Open-World-Fans einiger Beliebtheit. Gerade die ersten beiden Teile ließen den geneigten Spieler Teil der ehrenwerten Gesellschaft werden, wie es im Videospielsektor kaum überzeugender realisiert wurde. Nun ist eine Neuauflage aller drei Teile angekündigt worden. Screenshots und einen ersten Teaser dazu gibt es bereits jetzt schon.

Eine Trilogie, die man nicht ablehnen kann

Das Jahr ist 2001: „Grand Theft Auto III“ hebt quasi im Alleingang das Open-World-Action-Genre aus der Taufe und erobert mit seinem comichaften Bleigewitter das Herz vieler schwarzhumoriger Videospieler. Was dem Titel allerdings fehlte, war ein realistischer Anstrich, denn schon damals ging es Rockstar Games um überzogene Satire und weniger um Authentizität. Alles war amüsant, aber albern. Echtes Gangster-Feeling kam schwerlich auf. Ein Jahr später präsentierte das tschechische Entwicklerstudio Illusion Softworks mit „Mafia: The City of Lost Heaven“ das perfekte Gegenstück. Angesiedelt in den 30er-Jahren, überzeugte der Titel vor allem durch seine damals detailreiche und real-anmutende Grafik sowie der mustergültigen Inszenierung. Ob Whiskeyschmuggel, Schutzgelderpressung oder politische Intrigen – der Titel bietete alles, was man aus klassischen Mobster-Filmen kannte. Die erwachsene Erzählweise und die filmreifen Zwischensequenzen unterschieden sich dazu dramatisch von dem knallbunten Actionfeuerwerk, welches „GTA III“ zuvor abfeuerte. Damit fand „Mafia“ schnell eine große Fanbase und gilt auch dieser Tage als absoluter Klassiker.

Mit Trenchcoat & Thompson: 2002 servierte „Mafia“ stilecht blaue Bohnen

2010 erschien mit „Mafia II“ dann die erste Fortsetzung und konnte ebenso bei Freunden der gepflegten Gangster-Ballerei punkten. Diesmal durfte man in der Rolle eines Mafioso und WWII-Kriegsveteranen durch das Amerika der 40er- und 50er-Jahre heizen. Wieder war der Detailgrad hoch, die Erzählung anspruchsvoll und die Aufmachung höchst cineastisch. Noch heute wird über den Titel diskutiert, was auch dem kontroversen Ende zu verdanken ist. Es sollte sechs weitere Jahre dauern, bis mit „Mafia III“ 2016 der vorerst letzte Ableger erschien. Diesmal war das Fan-Echo hingegen verhalten und auch bei den Kritikern hinterließ das Action-Abenteuer um den Afroamerikaner Lincoln Clay, der sich mit der italoamerikanischen Mafia im St. Louis respektive New Bordeaux der 60er anlegte, eher gemischte Gefühle. Zu wenig echtes Mobster-Feeling kam auf und trotz der gewohnt filmreifen Umsetzung konnte das Spiel aufgrund seines ewig-drögen Missionsdesigns keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Alte Gangster in neuem Zwirn

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2020 und obwohl es vermehrt Gerüchte um einen vierten Teil der Reihe gab, welcher in den 70ern in Las Vegas angesiedelt sein soll, steht eine offizielle Ankündigung bisher noch aus. Das Entwicklerteam 2k Czech arbeite stattdessen angeblich an einer völlig neuen Marke, so Brancheninsider. „Mafia IV“ liegt also anscheinend noch in weiter Ferne. Nichtsdestotrotz kamen in den letzten Wochen Berichte auf, „Mafia II“ und „Mafia III“ würden aufgebohrte Remaster-Versionen für aktuelle Konsolen und den PC bekommen. Nun ist tatsächlich ein Teaser-Trailer erschienen und der verblüfft. Denn neben den letzten beiden Teilen wird auch klar der erste Teil angedeutet. Das ist deswegen bemerkenswert, da das Spiel offensichtlich einer kompletten Generalüberholung unterzogen wurde. So lässt es zumindest die Spielgrafik der ersten Sekunden des Teasers erahnen. Klar, mit einer Grafik-Engine von vor fast 20 Jahren kann man heute nicht mehr viel anfangen, egal, wie sehr sie aufgehübscht würde. Alles hat Grenzen. Daher wurde hier offensichtlich ein komplett neuer Grafik-Motor gebastelt und das ist schon beachtlich.

Aber seht selbst:

Zu schön, um wahr zu sein?

Nun bleibt abzuwarten, ob Teil 1 wirklich so gravierend überarbeitet wurde, oder ob es sich bei der ersten Szene nicht einfach nur um eine extra für das Video vorgerenderte Sequenz handelt, damit der Kontrast zwischen den drei Teilen für den Trailer möglichst kleingehalten wird. Sollte der heißgeliebte erste Titel wirklich in diesem neuen, beeindruckenden Grafikglanz erstrahlen? Man könnte fast zweifeln. Dennoch wird man auf jeden Fall damit rechnen können, dass auch das erste Spiel deutlich hübscher aussehen wird, als noch anno 2002.

Haltet die Presse an!

Nach Veröffentlichung dieses Artikels sind noch einige neue Informationen durchgesickert. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Release-Termin für „Mafia: Definitive Edition“ soll der 28. August 2020 sein. Teil 2 kommt bereits am 19. Mai. Bei dem ersten Teil soll es sich nicht um ein Remaster, sondern um ein komplettes Remake inkl. überarbeitetem Gameplay und neuen Inhalten für die Kampagne handeln. Im Falle einer deutschen Vertonung dürfte das schwierig werden, denn der Ur-Sprecher von Don Salieri, Synchron-Legende Helmut Krauss, ist 2019 verstorben. Ebenso problematisch: Mogens von Gadow, der als Stammsprecher für Joe Pesci bekannt wurde, hat sich aus dem Synchrongeschäft offensichtlich zurückgezogen. Er synchronisierte die Figur Paulie in „Mafia“. Wie diese Probleme gelöst werden, ist aktuell nicht bekannt. Eine komplette Neusynchro scheint nicht unwahrscheinlich.

Eins ist jedenfalls jetzt schon sicher: Diese Screenshots sprechen für sich. Anscheinend wurde Teil 1 einer wirklich gründlichen Überarbeitung unterzogen. Der Titel ist nicht wiederzuerkennen und scheint eines der vielversprechendsten Remaster bzw. Gaming-Remakes aller Zeiten zu werden.

14425-teaserbild_6099945

Bald werden wir mehr wissen, denn für den 19. Mai 2020 wurden Neuigkeiten angekündigt, welche auf der Webseite MafiaGame.com veröffentlicht werden sollen. Es bleibt also spannend.

mafia tease333r
Die „Mafia“-Trilogie soll in neuer Pracht auf PlayStation 4, XBox One und PC erstrahlen

„Mafia“ auf Amazon *klick*


Autor: Sebastian Narkus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.